Forschungs-MTA / BTA / CTA (m/w/d)

scheme image

Einleitung

Das Berliner Institut für Gesundheitsforschung | Berlin Institute of Health (BIH) ist eine Wissenschaftseinrichtung für Translation und Präzisionsmedizin. Das BIH widmet sich neuen Ansätzen für bessere Vorhersagen und neuartigen Therapien bei progredienten Krankheiten, um Menschen Lebensqualität zurückzugeben oder sie zu erhalten. Mit translationaler Forschung und Innovationen ebnet das BIH den Weg für eine nutzenorientierte personalisierte Gesundheitsversorgung. Das BIH wird zu 90 Prozent vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und zu zehn Prozent vom Land Berlin gefördert. Die Gründungsinstitutionen Charité – Universitätsmedizin Berlin und Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in der Helmholtz-Gemeinschaft (MDC) sind im BIH eigenständige Partnereinrichtungen.
 
 
Das JWI und das BCRT suchen zum 15.09.2021 befristet für ein Jahr als Elternzeitvertretung eine*n
 
 
Forschungs-MTA / BTA / CTA  (m/w/d)
 
 
Die Arbeitsgruppe (Leitung: Dr.-Ing. Geißler) am Julius-Wolff-Instituts (JWI) und BIH Center for Regenerative Therapies (BCRT) beschäftigt sich mit der Entwicklung von diagnostischen und therapeutischen Verfahren zur frühzeitigen Identifikation bzw. Behandlung von muskuloskelettalen Heilungsstörungen. Wir kombinieren Patienten-basierte Untersuchungen mit vertiefter Grundlagenforschung, um zugrundeliegende Krankheitsmechanismen zu entschlüsseln und entsprechende Interventionsstrategien in klinischen Studien zu validieren.
 
Sie arbeiten schwerpunktmäßig in einem unfallchirurgisch-orthopädisch ausgerichteten Forschungslabor, eingebunden in dem interdisziplinären Forschungsinstitut BCRT. Die Arbeitsgruppe ist in mehrere interdisziplinäre Forschungsprojekte eingebunden und es wird eine hohe Organisationsfähigkeit sowie angemessene Flexibilität erwartet.

 

Ihr Aufgabengebiet:

  • Unterstützung bei der Gewinnung und dem Transport von Gewebe, Blut und Körperflüssigkeiten
  • Strukturierte und detaillierte Erfassung sowie Dokumentation von probenrelevanten Informationen
  • Isolation und Kultivierung von primären Zellen und Zelllinien
  • Durchflusszytometrie (BD FACSCalibur, BD FACSCanto; wünschenswert: BD LRSFortessa)
  • Vorbereitung und Durchführung von Langzeitexperimenten mittels Life-Cell-Imaging
  • Funktionelle Charakterisierung von humanen Zellen in 2D & 3D Assays
  • qPCR, ELISA und Western Blot

Ihr Profil:

  • abgeschlossene Ausbildung zum/r Medizinisch-Technischen Assistent*In / BTA / CTA mit Erfahrungen im Bereich Zellkultur und Molekularbiologie
  • Erfahrungen in der präzisen Dokumentation von Patientendaten sowie probenrelevanter Informationen (u.a. in Office-Anwendungen, Bild-Datenbanken) sind wünschenswert
  • Erfahrungen im Umgang mit Blut- und verschiedenen Gewebeproben
  • sehr gute PC-Kenntnisse (MS Office)
  • hohe Einsatzfreudigkeit und Eigeninitiative
  • sehr präzises und rasches Arbeiten auch unter Zeitdruck
  • große Teamfähigkeit und hohe Flexibilität
  • professionelles Auftreten

Wir bieten:

  • Eine abwechslungsreiche Tätigkeit in einem zukunftsweisenden For­schungsinstitut
  • Vergütung unter Berücksichtigung der persönlichen Voraussetzungen bis Entgeltgruppe E09B TVöD VKA-K
  • Flexible Arbeitszeiten zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben

Wir leben Vielfalt:

Das BIH fordert qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber sowie ihnen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis zum 12.08.2021 unter Angabe der Kennziffer BIH.DM-02.21 an Herrn Dr. Sven Geißler: sven.geissler@bih-charite.de
 
Ansprechpartner*in für Rückfragen:
Dr. Sven Geißler
+49 (0)30 450-659539
sven.geissler@bih-charite.de
 
Nähere Informationen zum BIH finden Sie unter www.bihealth.org