Innovation Scouts / Projektmanager*innen (m/w/d)

scheme image

Einleitung

Die Mission des Berlin Institute of Health in der Charité (BIH) ist die medizinische Translation: Erkenntnisse aus der biomedizinischen Forschung werden in neue Ansätze zur personalisierten Vorhersage, Prävention, Diagnostik und Therapie übertragen, umgekehrt führen Beobachtungen im klinischen Alltag zu neuen Forschungsideen. Ziel ist es, einen relevanten medizinischen Nutzen für Patient*innen und Bürger*innen zu erreichen. Dazu etabliert das BIH als Translationsforschungsbereich in der Charité ein umfassendes translationales Ökosystem, setzt auf ein organübergreifendes Verständnis von Gesundheit und Krankheit und fördert einen translationalen Kulturwandel in der biomedizinischen Forschung. Das BIH wurde 2013 gegründet und wird zu 90 Prozent vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und zu zehn Prozent vom Land Berlin gefördert. Die Gründungsinstitutionen Charité – Universitätsmedizin Berlin und Max Delbrück Center waren bis 2020 eigenständige Gliedkörperschaften im BIH. Seit 2021 ist das BIH als so genannte dritte Säule in die Charité integriert, das Max Delbrück Center ist Privilegierter Partner des BIH.
 
Für Charité BIH Innovation suchen wir zum 01.01.2023 befristet bis 31.12.2024 drei
 
Innovation Scouts / Projektmanager*innen (m/w/d)
 
Charité BIH Innovation (CBI) ist der gemeinsame Technologietransfer von Charité und BIH. Unsere Mission ist der Transfer neuer biomedizinischer Erkenntnisse in marktreife Technologien, diagnostische Verfahren, Produkte (inkl. Digital Health) oder Startups. Durch die frühe Identifikation innovativer Ideen sowie deren Weiterentwicklung und Begleitung bis in den Markt unterstützen wir somit Forscher*innen und Kliniker*innen, ihre Ansätze für die Gesellschaft und Patient*innen nutzbar zu machen. Schwerpunkte der ausgeschriebenen Positionen sind die aktive Suche nach Projekten/Ideen mit hohem Innovationspotenzial und die Konzeption und Umsetzung zielgerichteter Angebote zur Unterstützung und Weiterentwicklung.
#IncreasingImpact #TurningResearchIntoHealth
 

Ihr Aufgabengebiet:

Die Stellen sind Teil eines fachübergreifenden Scouting-Teams und unseres durch die Stiftung Charité geförderten Programms Detect & Dispatch unter der Leitung von Tanja Rosenmund (Leitung SPARK-BIH). Zu den Aufgaben gehören insbesondere:
  • Mitwirken beim Aufbau des „Idea office“ zur frühen Identifikation von innovativen Technologie
  • Enge Zusammenarbeit mit den Teams SPARK-BIH bei der Entwicklungsförderung von translationalen Projekten, Digital Labs mit dem BIH Digital Health Accelerator zur Entwicklung von Digital Health-Produkten und Patente & Lizenzen sowie dem Portfoliomanagement
  • Aktives Scouting und Identifikation früher akademischer Ideen/Projekte an Charité und BIH mit hohem Transferpotential
  • Konzeption und Umsetzung zielgerichteter Entwicklungsformate (Workshop u.ä.) zur Unterstützung früher Projekte
  • Begleitung von Forschungsprojekten mit Transferpotential inkl. Einarbeitung in das jeweilige Fachgebiet der Projektteams und ggf. Vermittlung in andere Entwicklungsinstrumente
  • Erarbeiten von projektspezifischen Arbeitsplänen, inklusive Meilensteinen
  • Organisation und Leitung regelmäßiger Projekttreffen z.T. mit externen Expert*innen, Verfolgen des Projektfortschritts
  • Erarbeitung von Berichten zur Dokumentation
  • Identifikation von Expertinnen und Experten und deren Gewinnung für die Projektberatung
  • Enge und vertrauensvolle Kommunikation mit den beteiligten Wissenschaftler*innen und Klinker*innen

Ihr Profil:

  • Erfolgreich abgeschlossenes wiss. Hochschulstudium mit Schwerpunkt Life Sciences
  • Gute Kenntnisse und Erfahrungen der experimentellen und translationalen Forschung im Bereich Life Sciences
  • Erfahrung im Bereich Medizintechnologie oder vergleichbar erwünscht
  • Einschlägige Berufserfahrung in Industrie, Biotechnologie-Unternehmen und/oder Startup von Vorteil
  • Interdisziplinäre Arbeits- und Denkweise
  • Professionelles Auftreten, ausgeprägte Kommunikationsfähigkeiten und verhandlungssichere Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Strukturierte Arbeitsweise, Eigeninitiative und Fähigkeit zum analytischen Denken
  • Freude an der Einarbeitung in neue Themengebiete und eigenverantwortlichen Arbeiten sowie ausgeprägte Teamfähigkeit

Wir bieten:

  • Eine abwechslungsreiche Tätigkeit in einem zukunftsweisenden For­schungsinstitut
  • Vollzeitstelle (39h/Woche); Teilzeit ist möglich
  • Vergütung unter Berücksichtigung der persönlichen Voraussetzungen bis E13 TVöD VKA-K
  • Zusätzliche im öffentlichen Dienst übliche Leistungen (u.a. Jahressonderzahlung, VBL)
  • Gezielte Einarbeitung sowie gute Weiterbildungsmöglichkeiten
  • 30 Urlaubstage pro Jahr (bei einer Fünf-Tage-Woche) sowie bis zu 24 Gleittage pro Jahr
  • Flexible Arbeitszeiten und Möglichkeit des mobilen Arbeitens zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben

Wir leben Vielfalt:

Das BIH fordert qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund, die die Einstellungsvoraussetzungen erfüllen, sind ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber sowie ihnen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre Bewerbung reichen Sie bitte über das BIH Karriereportal https://jobs.bihealth.org bis zum 21.12.2022 unter Angabe der Kennziffer BIH-156.22 ein.
 
Hinweis: Bei ausländischen Hochschulabschlüssen weisen wir auf die eventuelle Notwendigkeit der Ausstellung einer Zeugnisbewertung durch die ZAB hin. Mehr Informationen finden sie unter: https://www.kmk.org/zab/zentralstelle-fuer-auslaendisches-bildungswesen.html
 
Für Rückfragen steht Ihnen Fr. Tanja Rosenmund
(E-Mail: tanja.rosenmund@bih-charite.de) gerne zur Verfügung.
 
Nähere Informationen zum BIH finden Sie unter www.bihealth.org