Wiss. Mitarbeiter*in (w/m/d)

scheme image

Einleitung

Das Berliner Institut für Gesundheitsforschung | Berlin Institute of Health (BIH) ist eine Wissenschaftseinrichtung für Translation und Präzisionsmedizin. Das BIH widmet sich neuen Ansätzen für bessere Vorhersagen und neuartigen Therapien bei progredienten Krankheiten, um Menschen Lebensqualität zurückzugeben oder sie zu erhalten. Mit translationaler Forschung und Innovationen ebnet das BIH den Weg für eine nutzenorientierte personalisierte Gesundheitsversorgung. Das BIH wird zu 90 Prozent vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und zu zehn Prozent vom Land Berlin gefördert. Die Gründungsinstitutionen Charité – Universitätsmedizin Berlin und Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in der Helmholtz-Gemeinschaft (MDC) sind im BIH eigenständige Partnereinrichtungen.
 
Das BIH CENTER FOR REGENERATIVE THERAPIES sucht zum 01.09.2021 befristet bis 31.12.2022 eine*n
 
 
Wiss. Mitarbeiter*in (m/w/d)
 
 
für die eigenständige Umsetzung neuer Forschungsprojekte auf dem Gebiet der Immunologie mit dem Schwerpunkt der Anwendung neuer bildgebender Verfahren. Zur Anwendung soll das innovative Verfahren der MACSima Imaging Platform kommen. Diese nutzt die MICS-Technologie und ermöglicht multidimensionale Analysen sowohl von Einzelzellsuspensionen als auch von Gewebeschnitten.
 
Das Aufgabengebiet wird primär im Verbundprojekt CCC (Charité Corona Cross) 2.0 und im neuen Forschungsraum Si-M (Der Simulierte Mensch) angesiedelt und der Analyse biologischer Proben von ‚LongCOVID‘ Patienten, COVID-19-Genesenden und Kontrollen dienen.
 

Ihr Aufgabengebiet:

  • Eigenständige Planung und Koordination von human-experimentellen Forschungsarbeiten mit dem Fokus auf der Analyse von Gewebeschnitten und Chip-Zytometrie
  • Durchführung durchflusszytometrischer Experimente
  • Datenanalyse der histologischen und durchflusszytometrischen Daten, auch mittels bioinformatischer Methoden und Zusammenstellung der Ergebnisse
  • Eigenständiges Einreichen von wissenschaftlichen Publikationen als Erst- und Letztautor
  • Einwerben von Drittmitteln (selbstständige Antragsstellung, Kommunikation und Berichtswesen)
  • Selbstständige Anleiten von naturwissenschaftlichen und medizinischen Bachelor-, Master und Doktorarbeiten
  • Aktive Mitarbeit im neuen Forschungsraum Si-M (Der Simulierte Mensch) und Entwicklung von Si-M Kooperationsprojekten
  • Präsentation von Ergebnissen auf nationalen und internationalen Kongressen

Ihr Profil:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium und Promotion in einer Bio-Wissenschaft
  • weitreichende Erfahrung in der Isolation und Kultivierung von verschiedensten Zelltypen und Geweben aus humanen Proben
  • weitreichende Erfahrung in der Histologie (Aufbereitung, Einbettung, Schneiden, Klären von Proben), aber auch in der Durchflusszytometrie
  • weitreichende und nachgewiesene Kenntnisse in  Fluroszenz-Mikroskopieverfahren (Multicolor, Färbungen mit Primär- und Sekundärantikörpern)
  • große Motivation, die Bedienung einer neuen Imaging-Plattform eigenständig zu erlernen
  • Kenntnisse in den Bereichen der automatisierten Bildverarbeitung, Korrektur, 2D-, 3D-, 4D-Rekonstruktion, und Analysen der aufgeführten mikroskopischen Verfahren und Bildern im Allgemeinen erwünscht

Wir bieten:

  • Eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem zukunftsweisenden For­schungsinstitut
  • Vergütung unter Berücksichtigung der persönlichen Voraussetzungen bis Entgeltgruppe 13 TVöD VKA-K
  • Flexible Arbeitszeiten zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben

Wir leben Vielfalt:

Das BIH fordert qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber sowie ihnen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis zum 12.08.2021 unter Angabe der Kennziffer BIH.DM-03.21 an Prof. Dr. Andreas Thiel: agthiel@charite.de
 
Bei Rückfragen steht Ihnen Dr. Julian Braun zur Verfügung: julian.braun@charite.de
 
Nähere Informationen zum BIH finden Sie unter www.bihealth.org